Strom

Geldsorgen bei den Offshore-Windparks

by vereinigung | No Comments

(16.11.2011)

Wie Spiegel-Online berichtet, droht der Ausbau der Offshore-Windparks ins Stocken zu geraten. Dies gehe aus einem Schreiben des Betreibers Tennet an die Bundesregierung hervor. Das niederländische Unternehmen ist eines der größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland.

Tennet hat 2010 den Stromversorger e-on übernommen und damit auch dessen Windenergieanlagen in der Nordsee. Für die notwendigen Anschlüsse der Windparks an das Netz am Festland gäbe es Probleme bei der Beschaffung des notwendigen Kapitals.

Stromanbieter TelDaFax insolvent

by admin | No Comments

Wie bereits in den letzten Tagen berichtet wurde, ist der Billigstromanbieter TelDaFax insolvent und hat in dieser Woche Insolvenzantrag gestellt.

Für die Kunden, die ihren Strom über TelDaFax bezogen bedeutet dies zweierlei: Zum einen ist ihre Stromversorgung auch weiterhin gesichert. Die jeweiligen kommunalen Stromanbieter sind verpflichtet, in solchen Fällen die Verbraucher mit Strom zu versorgen. Eine Deckungslücke wird daher für die Verbraucher nicht entstehen. Zum anderen jedoch werden alle, diejenigen Kunden, die, vielleicht gerade zu Beginn des Jahres, Vorauszahlungen an TelDaFax geleistet haben, diese nicht mehr zurück erhalten. Die kommunalen Stromversorgen müssen zu deren Tarifen ebenfalls bezahlt werden.

Stromverbrauch der Verbraucher soll reduziert werden

by admin | No Comments

Eine neue EU-Richtlinie zur Energieeffizienz soll die Stromkonzerne dazu anhalten, die Endverbraucher zu sparsameren Verhalten beim Energiekonsum zu bringen. Die Tageszeitung „Die Welt“ berichtet, dass ein Entwurf einer solchen Richtlinie demnächst von EU-Kommissar Oettinger vorgelegt werden soll.

Der Stromverbrauch soll um 1,5% gesenkt werden. Hierzu sollen die Konzerne verpflichtet werden, die Rechnungen beim Strom monatlich und beim Gas zweimonatlich zu erstellen und nicht wie bisher üblich jährlich mit monatlichen Abschlagszahlungen. Überdies soll die öffentliche Verwaltung verpflichtet werden, nur noch Geräte mit höchster Energieeffizienz anzuschaffen.

Preiserhöhungen beim Strom werden erwartet

by admin | No Comments

Das Verbraucherportal Verivox meldet, dass zum 1. Janaur 2011 Tariferhöhungen bei den wichtigsten Stromerzeugern zu erwarten sind.

Grund hierfür soll die Bekanntgabe der Netzbetreiber sein, die Abgaben für Ökostrom erhöhen zu wollen. Für die Einspeisung von Ökostrom erhalten die Produzenten eine Einspeisevergütung, 2011 auf 3,5 Cent pro Kilowattstunde steigt.

Es wird erwartet, dass die Stromproduzenten ihre Preise im Schnitt um 6,9 Prozent anheben.